Aktionstage Sucht hat immer eine Geschichte

Sucht hat immer eine Geschichte

 

 

 

VORWORT
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
erneut halten Sie ein Programmheft für die Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte" im Ennepe-Ruhr-Kreis in der Hand. Nachdem wir im Jahr 2016 das Thema "Medien" in den Fokus genommen haben, gestalten wir in diesem Jahr die Woche mit den unterschiedlichsten Präventionsthemen. Die Angebote erstrecken sich von gesunder Ernährung und Förderung von Lebenskompetenzen im Kindesalter über die
Aufklärung und Informationsvermittlung im Jugendbereich bis hin zur Auseinandersetzung mit dem Thema Sucht im Erwachsenalter.

Das vorliegende Programm zeigt deutlich, dass Suchtprävention "uns alle angeht" und nicht die Aufgabe Einzelner sein kann. Sie stellt eine Querschnittsaufgabe von Erziehung und Bildung, Jugend- und Sozialhilfe sowie der Suchthilfe dar. Die Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte" zeigen, was alles möglich ist und was im Ennepe-Ruhr-Kreis bereits von vielen Menschen für die Suchtvorbeugung geleistet wird.

Der Idee der Vernetzung folgend werden die diesjährigen Aktionstage wieder von einer Arbeitsgemeinschaft der Suchtprävention, Jugendpfleger*innen und Jugendschützer*innen im Ennepe-Ruhr-Kreis organisiert.
Nur durch das Zusammenwirken dieser unterschiedlichsten Personen und Institutionen ist es möglich, ein derart umfassendes Programm anbieten zu können. Allen Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern sei für dieses Engagement herzlich gedankt!

Und nun bleibt es uns nur noch zu wünschen, dass wir mit vielen unserer Angebote interessierte Bürgerinnen und Bürger im Ennepe-Ruhr-Kreis erreichen und dass das hohe Engagement der Veranstalter mit entsprechendem Besucherzulauf belohnt wird.

Andrea Latusek
VIA AWO Beratungszentrum stellvertretend für die
Arbeitsgemeinschaft "Aktionstage im Ennepe-Ruhr-Kreis"

Download

Programmheft Sucht hat immer eine Geschichte