Methadon-Programm im Südkreis auf der Kippe

Kaum noch Ärzte, die Abhängige betreuen. Caritas-Suchthilfezentrum schlägt Alarm.
Methadon als Substitutionsmittel bei Heroinabhängigkeit ist auch im Südkreis ein Erfolgsmodell. Aussteigern aus dem illegalen Drogenmilieu beschert es einen besseren allgemeinen Gesundheitszustand. Beschaffungs- Kriminalität und - Prostitution nehmen ab und die Reintegration in die normale Gesellschaft wird gefördert. Doch das Erfolgsmodell droht zu scheitern. Denn immer weniger niedergelassene Ärzte beteiligen sich an dem Programm.Lesen Sie den ganzen Artikel als  .pdf