Schokoladige Spende für den Tafelladen

Spendenübergabe TafelLiebevoll gepackte Tütchen mit schokoladigem Inhalt durfte Caritas-Mitarbeiterin Angelika Beck stellvertretend für die Klienten des Schwelmer Tafelladens am Mittwoch entgegennehmen. Sowohl die Firma Schmidt-Gevelsberg, die bereits im dritten Jahr für die Tafel der Caritas Ennepe-Ruhr und der Diakonie Mark-Ruhr in der Weihnachtszeit spendete, sowie der Lionsclub Ennepe-Ruhr Audacia überreichten ihre Spenden an der Wilhelmstraße. Vom Lionsclub gab es zusätzlich noch 750 Euro als Geldspende dazu. "Wir wollten nicht nur das Geld überreichen, sondern das Ganze mit einem liebevollen, schokoladigen Gruß an die Klienten des Tafelladens versehen", sagte die Vizepräsidentin Kirsten Kolligs. Dafür hätten sich die 17 Mitglieder des Damen-Lionsclubs gerne Zeit genommen, um die zahlreichen Tütchen zu packen.

 

Schokonikolaus Tafelladen300 Nikoläuse und 500 Tütchen brachte Daniel Bartilewski, Betriebsratsvorsitzender bei Schmidt-Gevelsberg mit. "Wir unterstützen gerne Menschen, denen es nicht so gut geht. Dafür sammelt die Belegschaft unserer Firma jedes Jahr in der Weihnachtszeit." Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Tafel packten sogleich fleißig die Körbe für die 108 Klienten. "Insgesamt kommen die Essensspenden 300 bis 400 Menschen zu Gute, weil häufig Familien und Partner noch hinter den Klienten stehen", erklärte Angelika Beck. Nach dem Spendeneinbruch im ersten Lockdown freue sich die Tafel momentan wieder über zahlreiche Lebensmittelspenden von Geschäften und Privatpersonen. "Wenn jemand Lebensmittel spenden möchte, dann am liebsten verpacktes, haltbares Essen", ergänzt die Caritas-Mitarbeiterin. Öffnungszeiten des Tafelladens an der Wilhelmstraße 22 sind montags bis mittwochs, 10.30 bis 13 Uhr.