Schwelmer Kleiderladen nach Corona-Pause wieder geöffnet

Der Kleiderladen von Caritas, Diakonie und Deutschem Roten Kreuz wird am Dienstag, 19. Mai, erstmals nach einer Corona-Pause wieder geöffnet. Ab dann gelten die üblichen Öffnungszeiten (immer dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr und mittwochs von 9 bis 11 Uhr).

Die Kunden müssen bei ihrem Besuch eine Maske tragen und sich auf Wartezeiten einrichten. Es dürfen immer nur zwei Menschen gleichzeitig in den Räumen Kleidung, Schuhe und Wäsche aussuchen. Der Laden in der ehemaligen Turnhalle Kaiserstraße - mit Zugang über die Markgrafenstraße 18 - war wegen der  Corona-Pandemie bis Anfang Mai komplett geschlossen worden. Danach war die Annahme von Kleiderspenden wieder gestartet.

Etwas zum Anziehen und Ausstattung wie Bettzeug, Handtücher oder auch kleinere Sachen an Hausrat können bedürftige Menschen wie Sozialhilfeempfänger, Rentner, Geflüchtete oder Alleinerziehende bei Vorlage eines Nachweises der Bedürftigkeit erhalten.