SHZ Hattingen berät über Gefahren von Glücksspielen

Von 14 bis 17 Uhr stehen die Berater mit einem Informationsstand in der Fußgängerzone in Höhe der Heggerstr. 11 um Betroffene, Angehörige und Interessierte über Gefahren und Risiken von Glücksspielen zu informieren. In der gleichen Zeit kann man sich auch anonym beraten lassen unter Telefon: 02324 92560. 

Zu den Glücksspielen zählen Einsätze beim Roulette im Casino ebenso wie am Automaten und im Internet. Auch Sportwetten auf Fußballspiele und Pferderennen und sogar die Glückslotterie sind Glücksspiele. "Das Suchtpotenzial ist bei diesen Spielen nicht zu unterschätzen, problematisch wird es, wenn der Impuls zum Spielen den Alltag beherrscht und deswegen Schulden gemacht werden", erklärt Sabine Keinhörster, Suchtberaterin am SHZ Hattingen. Sie und ihre Kollegen informieren am Aktionstag, wie man bereits erste Anzeichen einer Spielsucht erkennen kann. Für ein intensiveres Gespräch können auch die Räume des Suchthilfezentrums aufgesucht werden.

Ein wichtiger Aspekt für das Suchthilfezentrum ist die Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe Spielsucht Hattingen, die sich jeden Montagabend in den Räumen der Caritas in der Bahnhofstr. 23 trifft. Denn erfahrungsgemäß ist der Weg aus der Sucht und dem sozialen Abseits in der Gruppe leichter zu bewältigen als allein. Ein Vertreter der Selbsthilfegruppe ist ebenfalls am Informationsstand für Fragen präsent.