Weihbischof besucht Kleiderladen

Zum Abschluss der Visitation  in der Propstei St. Marien mit den drei Städten Schwelm, Gevelsberg und Ennepetal besuchte Weihbischof Zimmermann auch den Kleiderladen in Schwelm, den die Caritas Ennepe-Ruhr in Kooperation mit der Diakonie Mark-Ruhr und dem Deutschen Rotem Kreuz betreibt. Der Weihbischof zeigte großes Interesse an der Arbeit vor Ort, mit der Bedürftigen schnell und unkompliziert geholfen wird. Zimmermann erkundigte sich auch nach dem Tafelladen der Caritas und war begeistert von der logistischen Leistung der Haupt- und Ehrenamtler, insbesondere bei der Essensverteilung unter Einhaltung der Hygienevorschriften in Corona-Zeiten.

Weihbischof KleiderladenIm Schwelmer Kleiderladen wurde Weihbischof Zimmermann (re.) von Caritasdirektor Dominik Spanke (li.), Mitarbeiterin Angelika Beck (Mitte) sowie Propst Norbert Dudek (hinten) begleitet.