Prävention

Mit Schulungen zur Prävention beugt die Caritas Ennepe-Ruhr sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen in der eigenen Arbeit sowie im Gemeindekontext vor.

In den vergangenen Jahren kam es in unserer Gesellschaft immer wieder zu sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen. Die fünf Nordrhein-Westfälischen (Erz-) Bistümer haben deshalb beschlossen, dem entschieden entgegen zu treten. Besonders im kirchlichen Bereich werden enge Vertrauensverhältnisse zu Seelsorgerinnen und Seelsorgern aufgebaut. Es ist fatal, wenn ausgerechnet diese Beziehungen in einer Weise ausgenutzt werden, die der christlichen Botschaft des Evangeliums entgegensteht.

Um solche Ereignisse zu vermeiden und in ihren Anfängen zu erkennen, ist es nötig, eine "Kultur der Achtsamkeit" zu schaffen. Dafür ist es erforderlich zu wissen, welche Situationen ein Gefahrenpotential bieten und  wer als Ansprechpartner bereit steht. Das geschieht in den Präventionsschulungen für haupt-und ehrenamtliche Mitarbeitende, die sowohl für die Caritas als auch für die Propstei St. Marien Schwelm - Ennepetal - Gevelserg angeboten werden. Jeder Ehrenamtliche, der im Bereich Kinder- und Jugendarbeit tätig sein möchte, ist zu einer solchen Fortbildung verpflichtet. 

Möchten Sie mehr zu unserer Präventionsarbeit erfahren? Dann melden Sie sich bei uns!

 

Ihr Kontakt zu uns

Carolin Bolongino

Präventionsbeauftragte

Bahnhofstr. 23

45525 Hattingen

 

Telefon:  0151  26452671 

E-Mail:    prävention-schwelm@caritas-en.de