Caritas begleitet und berät Flutopfer

Petra Backhoff und Stefan Back sind die Fluthilfekoordinatoren unseres Wohlfahrtsverbands in Hattingen.

Ein zweiköpfiges Fluthilfe-Team der Caritas Ennepe-Ruhr hilft Hattingern und Hattingerinnen, denen vom Hochwasser im Sommer 2021 ihr Hab und Gut oder sogar ihr gesamtes Zuhause genommen wurde. Petra Backhoff und Stefan Back besuchen, begleiten und beraten Flutopfer und suchen nach individuellen Lösungen für die Betroffenen. „Jeder Fall ist anders“, fassen die beiden Caritas-Fluthilfekoordinatoren ihre Arbeit der vergangenen Monate zusammen.

Manche Flutopfer brauchten Hilfe, um zum Beispiel ihren Antrag auf Aufbauhilfe beim Land NRW zu stellen. Aber, wie Petra Backhoff mit Blick auf die nötigen Einzelfalllösungen erzählt, „kann auch mal einfach ein schneller Anruf nötig sein, um beispielsweise ein warmes Essen zu bestellen, weil jemand gar nichts mehr zu essen im Kühlschrank hat“.

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Caritas-Teams liegt im Projekt „Caritas Treffpunkt Ruhrtal“ am Fuße des Isenbergs in Hattingen. Auf dem Gelände des „Freizeitdomizils Ruhrtal“ an der Tippelstraße soll ein festes Sozialangebot entstanden. Für manche ist das Areal ein Campingplatz. Für andere ist es ihr Zuhause. Über Jahrzehnte hat sich hier ein Quartier entwickelt und etabliert. Auf dem vom Hochwasser der Ruhr großflächig überfluteten Areal mit 160 Holz- beziehungsweise Blockhäusern sind etwa 200 Menschen mit Erstwohnsitz angemeldet.

Anlaufstelle für Fluthilfe und Sozialberatung aufgebaut

Rund 100 Menschen im Alter zwischen sechs und 86 Jahren zerstörten die Fluten Teile ihres Heims oder gleich ihr gesamtes Zuhause. Ein Großteil der Betroffenen war zu diesem Zeitpunkt bereits im Rentenalter oder hatte den Vorruhestand erreicht. Manche der Flutopfer waren beziehungsweise sind gesundheitlich eingeschränkt, manche berufsunfähig oder arbeitssuchend.

Als Anlaufstelle sowohl für die anhaltende Fluthilfe als auch für die verschiedenen Sozialberatungsangebote ist auf dem Gelände an der Tippelstraße Ende 2021 ein Tiny-House, also ein Mikrohaus, aufgestellt worden. „Mit dem Projekt ,Caritas Treffpunkt Ruhrtal‘ wollen wir die Bewohner und Bewohnerinnen in die Lage versetzen, soziale Leistungen in Anspruch zu nehmen. Aber es soll auch ein Ort zur Begegnung und zum Vernetzen sein, eine Möglichkeit, gemeinsam Zeit zu verbringen und kulturelle Angebote zu entwickeln“, sagt Dominik Spanke, Direktor der Caritas Ennepe-Ruhr. Dabei werden die Menschen vor Ort einbezogen, sollen sich einbringen, mitmachen, sich auch untereinander vernetzen. Erste Ehrenamtliche engagieren sich bereits im Projekt. Schon seit dem Start des Caritas-Teams waren Freiwillige Teil der Caritas-Fluthilfe am Tippelweg.

Netzwerk Fluthilfe wird weiter ausgebaut

Das Fluthilfe-Team der Caritas ist selbstverständlich auch weiterhin für alle anderen Flutopfer in Hattingen da, bietet umfassend Beratung, macht auf Spenden- und Fördertöpfe aufmerksam und unterstützt beim Antragstellen. Gleichzeitig arbeiten Petra Backhoff und Stefan Back auch weiterhin daran, dass nach dem Hochwasser aufgebaute Netzwerk der Hilfe weiter auszubauen und weitere Unterstützung für die Flutopfer zu generieren.


Spenden für Flutopfer

Spenden für Flutopfer werden weiterhin entgegengenommen unter:
Spendenkonto Caritasverband Hattingen

Sparkassen Hattingen:
IBAN: DE35430510400001014000

Informationen zur Wiederaufbauhilfe

Infos und Onlineanträge für Privathaushalte und Unternehmen sind auf der Seite www.land.nrw/wiederaufbauhilfe zu finden.

Servicetelefon
Am Servicetelefon „Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen" der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für Flutopfer werden grundsätzliche Fragen zum Verfahren bei der Beantragung von Hilfen für den Wiederaufbau beantwortet: Tel. 0211 / 4684-4994 (montags bis freitags, 8 bis 18 Uhr, samstags und sonntags, 10 bis 16 Uhr).

Ihr Kontakt zu uns

Petra Backhoff

Projekt-Managerin

 

 

 

Telefon:  02339  90 888 90 

E-Mail:    petra.backhoff@caritas-en.de

 

Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V.

Kortenstraße 23

45449 Sprockhövel

Stefan Back

Diakon

Telefon:  02324  22095 

Fax:        02324  5699019 

E-Mail:    stefan.back@caritas-en.de

 

Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V.

Bahnhofstr. 23

45525 Hattingen