Suchtprävention

Die Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins (Ich-Stärkung) wird dadurch zum zentralen Ziel. Somit werden Kinder und Jugendliche in die Lage versetzt, in schwierigen Situationen eigenständig zu entscheiden, "Nein" zu sagen und Verantwortung zu übernehmen.

Gleichzeitig wollen wir Erwachsene (Eltern, Lehrer, pädagogisch Tätige) für dieses Thema sensibilisieren, um somit dazu beizutragen, dass eine konstruktive Bewältigung von Lebenskrisen ohne den Rückgriff auf Suchtmittel möglich wird.

Neben Elternabenden und Elternschulungen ist das Hauptangebot der Suchtprophylaxe die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern der achten Jahrgangsstufe. An zwei Vormittagen wird in Projekttagen das Thema Sucht unter Einhaltung der Schweigepflicht erarbeitet. Dieses geschieht in Kooperation mit den Jugendämtern Hattingen, Sprockhövel, Schwelm und Ennepetal sowie mit dem Kommissariat Vorbeugung. Finanziell werden diese Projekttage mit Unterstützung der BARMER ermöglicht.