Sozialer Austausch in unseren Gruppen

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit mit Menschen mit Suchterkrankung oder psychischen Belastungen sind Angebote in Gruppen. Dadurch trägt die Caritas Ennepe-Ruhr dazu bei, Sozialkontakte und Tagesstruktur aufzubauen.

Unsere Gruppen in Schwelm, Ennepetal, Sprockhövel und Hattingen bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und Isolation zu vermeiden. Das ist unerlässlich für eine zufriedene Lebensperspektive ohne Suchtmittel. Die Freizeitgestaltung ist neben der beruflichen Situation ein wichtiger Bestandteil der Integration in die Gemeinschaft. Hierdurch entwickeln sich soziale Kontakte und Beziehungen. Wir motivieren sowohl zur eigenen Freizeitgestaltung als auch zur Teilnahme an unseren Freizeitaktivitäten.

Wir bieten unter anderen folgende Gruppen für Teilnehmer des Betreuten Wohnens an:

  • Kochgruppe 
  • Kreativgruppe
  • Frühstücksgruppe
  • Sportgruppe
  • Schwimmgruppe für Frauen
  • Bewegungs- und Freizeitangebote 
  • Kaffee- und Spielenachmittag 
  • Ausflüge 

Darüber hinaus bieten die Suchthilfezentren in Schwelm und Hattingen noch besondere Gruppen an zum Thema Sucht und Drogen.

  • Time out: Cannabisberatung für erstauffällige Konsumenten, die auf richterliche Weisung oder als Bewährungsauflage teilnehmen oder sie als freiwillige Ausstiegshilfe nutzen.
  • FreD: Frühintervention für erstauffällige Alkohol und Drogenkonsumenten, die auf richterliche Weisung oder als Bewährungsauflage teilnehmen oder sie als freiwillige Ausstiegshilfe nutzen.
  • Nachsorge/Rückfallvorbeugungsgruppe: Hilfesuchende, die den Wunsch haben abstinent zu leben oder die sich immer wieder trockene Zeiträume in ihrem Leben schaffen wollen.
  • EKS: Erwachsene Kinder von Suchtkranken, die feststellen, dass sie im Berufs- und Privatleben, insbesondere in Partnerbeziehungen immer wieder von Ängsten, übersteigertem Verantwortungsbewusstsein, Kontrollbedürfnissen und Schuldgefühlen überwältigt werden.
  • Teas: Die Therapeutische Gruppe für Eltern und Angehörige von Suchtkranken ist eine offene Gruppe und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit therapeutischer Hilfe und den Erfahrungen der anderen Gruppenmitglieder auszutauschen sowie Anregungen zu entwickeln, um neue Wege auszuprobieren.
  • Seniorengruppe: Zielgruppe sind abstinente, suchtkranke Männer ab Mitte 50, die zum Beispiel durch Arbeitslosigkeit oder Verrentung soziale Kontakte zu anderen Menschen vermissen.
  • Frauengruppe: Zielgruppe sind erwachsene Frauen, die den Wunsch haben, dauerhaft suchtmittelfrei zu leben.
  • Klientenfrühstücksgruppe: Zielgruppe sind Suchtmittel- bzw. Drogenabhängige, die zur lokalen Sucht- und Drogenszene gehören.

Erfahren Sie mehr zu unseren Gruppen in einem persönlichen und unverbindlichen Vorgespräch. Scheuen Sie sich nicht, die Caritas Ennepe-Ruhr zu kontaktieren. Wir sind für Sie da!
 

Ihr Kontakt für Hattingen

Tanja Große Munkenbeck

Diplom-Sozialarbeiterin, Suchttherapeutin (VDR)

 

 

Telefon:  02324  92560 

Fax:        02324  9256049 

E-Mail:    shz-hattingen@caritas-en.de

 

Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V.

Suchthilfezentrum Hattingen

Heggerstr. 11

45525 Hattingen

Ihr Kontakt für Schwelm

Anke Duarte

Diplom-Sozialpädagogin, Sozialtherapeutin Schwerpunkt Sucht

 

Telefon:  02336  9242540 

Fax:        02336  9242549 

E-Mail:    shz-schwelm@caritas-en.de

 

Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V.

Suchthilfezentrum Schwelm

August-Bendler-Str. 14

58332 Schwelm