Pressearchiv

Einen ganz besonderen Weihnachtsbaum haben Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Caritas Ennepe-Ruhr geschmückt. Über und über hängt die Tanne mit Wunschsternen voll. Mit Wunschsternen von Kindern und Jugendlichen, die die Caritas in Hattingen betreut. Jeder Stern steht für die Hoffnung dieser Mädchen und Jungen auf ein Stück ganz normale Weihnachten. Hattinger mit Herz können die Sterne ab Donnerstag, 25. November, vom Baum in der Kirche St. Peter und Paul an der Bahnhofstraße pflücken und Wunsch-Erfüller werden.

Insgesamt hängen mehr als 60 Wunschsterne an den Ästen des schönen großen Tannenbaums in der Kirche in fast direkter Nachbarschaft zur Hattinger Caritas-Niederlassung an der Bahnhofstraße.  „Ein Puzzle“, „Lego“ und „eine Kuscheldecke“ haben Mädchen und Jungen, mit denen die Caritas-Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendhilfe, bei der Suchthilfe, Schwangerenberatung oder der Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu tun haben, darauf geschrieben.

Eigentlich ganz normale Wünsche für Kinder und Jugendliche zu Weihnachten. „Aber sie stammen eben von Kindern aus Familien, in denen es kein richtiges Weihnachtsfest gibt“, sagt Caritasdirektor Dominik Spanke, „es sind Familien mit finanziellen Sorgen, in denen kein Geld für Weihnachtsbaum, Geschenke oder noch ein festliches Essen vorhanden ist.“ Die Lage in vielen der Familien, mit denen die Caritas-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen in ihrer Arbeit zu tun haben, habe sich durch die Corona-Pandemie noch einmal verschärft.

Geschenkewünsche einfach vom Baum pflücken

Jeden Tag von 8.30 bis 17 Uhr ist die Kirche St. Peter und Paul geöffnet, so dass sich Wunsch-Erfüller einen Stern mit einem Wunsch in Höhe von maximal 20 Euro vom Tannenbaum pflücken können. Die Geschenke können dann bis zum 13. Dezember bei der Caritas-Verwaltung an der Bahnhofstraße 23 abgeben werden.

Bitte den Namen des Kindes vom Wunschstern darauf notieren. Wer das Päckchen per Post schicken möchte, sendet es an den Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V., Bahnhofstraße 23 in 45525 Hattingen.

In den vergangenen Jahren wurden die Geschenke bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier für alle Kinder und Jugendlichen überreicht. Das wird auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht möglich sein. „Aber wir werden, wie im Vorjahr, wieder ein Caritas-Taxi bereitstehen haben, damit unsere Mitarbeiter die Geschenke zu den Kindern und Jugendlichen bringen können“, sagt Kerstin Wositsch, Leiterin der Caritas-Kinder- und Jugendhilfe. Sie ist bei Fragen als Ansprechpartnerin zu erreichen unter Telefon: 02324/56990-10.

Zum Foto:

Kerstin Wositsch (vorne l.), Leiterin der Kinder- und Jugendhilfe, mit den Caritas-Mitarbeiterinnen Christina Große Munkenbeck und Sabrina Steuerwald (r.) beim Schmücken des Wunschbaums in der Pfarrkirche St. Peter und Paul an der Bahnhofstraße. Foto: Caritas Ennepe-Ruhr

 

Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Pressearchiv.

Ihr Kontakt zu uns

Patrizia Labus

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Telefon:  02336  819538 

E-Mail:    patrizia.labus@caritas-en.de

 

Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V.

Marienweg 5

58332 Schwelm

Claudia Kook

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Telefon:  02336  819537 

E-Mail:    claudia.kook@caritas-en.de

 

Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V.

Marienweg 5

58332 Schwelm