Pressearchiv

Die Kollekte in den katholischen Kirchengemeinden im Ruhrbistum am Sonntag, 4. Februar, ist für die Arbeit der Caritas bestimmt.

Immer am ersten Sonntag im Februar ist "Caritas-Opfertag" in den Gemeinden des Ruhrbistum. Die Kollekte, die an diesem Tag in den katholischen Pfarrgemeinden auch in Bochum/Wattenscheid und im Ennepe-Ruhr-Kreis gesammelt wird, ist für die Arbeit der Caritas zugunsten Not leidender und hilfsbedürftiger Menschen bestimmt. Von der Kollekte zum Caritas-Opfertag verbleibt ein Drittel in den Pfarrgemeinden und wird für unbürokratische Hilfen vor Ort eingesetzt. Die anderen zwei Drittel erhält der Caritasverband für das Bistum Essen.

Wer online spenden möchte, das geht hier:

https://www.caritas-essen.de/.../online-spende/online-spende

Gleichzeitig ist der 4. Februar im Bistum Essen auch der Auftakt für die Caritas-Jahreskampagne. Ihr Titel: „Frieden beginnt bei mir“. Damit steht in diesem Jahr das friedensstiftende und friedenssichernde Engagement der Caritas beispielhaft im Vordergrund. „Wie wichtig unser Einsatz für den Frieden gerade jetzt in diesen Zeiten ist, kann man gar nicht häufig genug betonen“, sagt Stefanie Siebelhoff, Direktorin des Essener Diözesan-Caritasverbandes.

Die vor wenigen Wochen von Journalisten aufgedeckten Geheimpläne von Rechtsextremisten, hunderttausende Menschen anderer Herkunft aus Deutschland zu vertreiben, seien menschenverachtend und eine Bedrohung für den gesellschaftlichen Frieden, so Siebelhoff. Die Caritas-Direktorin ist überzeugt: „Wir brauchen dringend mehr Menschen, die offensiv mit Wort und Tat für Frieden und Freiheit einstehen – so, wie viele Haupt- und Ehrenamtliche in der Caritas, die sich um Obdachlose kümmern, die Menschen mit Behinderungen begleiten, die Geflüchteten helfen oder Menschen in Konfliktsituationen beraten.“ Besonders dankt die Caritasdirektorin den Ehrenamtlichen, denn „sie sind der Kitt, der diese Gesellschaft zusammenhält, sie sind ‚Friedensstifter‘ im wahren Wortsinn“.

Mehr Infos zur Kampagne unter:

https://www.caritas.de/magazin/kampagne/kampagne/kampagnen

Ihr Kontakt zu uns

Patrizia Labus

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Telefon:  02336  819538 

E-Mail:    patrizia.labus@caritas-en.de

 

Caritasverband Ruhr-Mitte e.V.

Pressestelle für Hattingen und Schwelm:

Marienweg 5

58332 Schwelm

Claudia Kook

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Telefon:  02336  819537 

E-Mail:    claudia.kook@caritas-en.de

 

Caritasverband Ruhr-Mitte e.V.

Pressestelle für Hattingen und Schwelm:

Marienweg 5

58332 Schwelm